Damen 3 – Kreisliga

Damen 3

Der Hüttenausflug war richtig cool! Am Freitag, den 8.10, fuhren wir mit zwei Autos (Dani und Kathrin) um 15:30 Uhr los. Die Hinfahrt dauerte ca. 1,5 Stunden. Als wir an der Traunsteiner Hütte ankamen, war es schon ziemlich kalt, weshalb wir schnell unser Zeug aus dem Auto holten und sofort ins Haus flüchteten. Außer eine anderen kleinen Gruppe waren wir die einzigen Gäste. Die Hüttenwirtin Daniela begrüßte uns freundlich und erklärte uns, welche Schlafzimmer für uns gedacht waren. Wir bekamen ein 7-Bett und zwei 5-Bett Zimmer. Das eine 5-Bett Zimmer teilten sich die drei Aufpasser Dani, Ines und Kathrin. In die anderen teilten wir Kinder uns auf. Die Zimmer waren ziemlich klein und einfach gehalten. Nachdem wir unser Bett bezogen und uns einigermaßen gut eingerichtet hatten, trafen wir uns draußen, wo erstmal die Handys eingesammelt wurden. Dann spielten wir ein Spiel: Es gab zwei Teams, die jeweils eine Mülltüte bekamen. Dann mussten sie versuchen alle auf die Tüte zu kommen. Das war echt schwer, aber nach ein paar Versuchen schafften wir es dann. Nachdem Spiel trafen wir uns alle im Essraum der Hütte, um etwas zu essen. Da die Hütte ziemlich klein war, wirkte es umso gemütlicher. Das Essen schmeckte unheimlich lecker und die Portionen waren riesig. Als alle aufgegessen hatten, wurden wir in 3er Teams aufgeteilt. Jedes Team bekam 50 noch feste Spagetti, 7 Marshmallows und sehr viel Wolle. Dann mussten wir versuchen einen Turm zu bauen, jedoch durfte man ihn nirgends festkleben und obendrauf mussten wir ein Marshmallow kleben. Am Schluss gewann die Gruppe mit Amelie, Elena und Sophie L. den ersten Platz des schönsten Turms. Den stabilsten Turm bauten Eva, Paulina und Romy. Glückwunsch!
Danach spielten wir in einzelnen Gruppen noch Karten und kurz bevor wir ins Bett gingen noch ein paar Runden Werwolf. Um 10 Uhr war Hüttenruhe.
Am nächsten Morgen wurden wir um 7:45 Uhr geweckt. Das Frühstück war, wie das Abendessen, sehr lecker. Müsli, Brot und natürlich Kaffee oder heiße Schokolade konnte man sich holen. Um neun waren wir bereits zum Wandern aufgebrochen. Nach einer sehr anstrengenden Stunde kamen wir an der Wildalm an. Es war ziemlich warm – etwa so, dass man in der Sonne schon ohne Jacke und Pullover sitzen konnte. Nach einem langen Picknick spielten wir noch ein paar Runden Ochs-am-Berg und gingen dann nach einem Kaffee einen etwas längeren Weg zurück. Der Rückweg war anstrengender als der Hinweg, denn die Sonne schien nun noch stärker. Als wir wieder an der Traunsteiner Hütte ankamen, ging es ziemlich zu, deshalb sind wir zügig aufgebrochen, nachdem sie uns die Handys zurück gegeben hatten. Als wir wieder am Parkplatz ankamen, wurden alle abgeholt und nach Hause gebracht. Wir alle fanden die Fahrt anstrengend, aber hatten trotzdem Spaß.
Wir bedanken uns beim Förderverein für den Zuschuss und freuen uns schon aufs nächste Mal!
Sophia Bruckner

Tabelle KreisligaFrauen

Spieltage Kreisliga Frauen

Scroll to Top