Spannend bis zum letzten Ballwechsel

Herren 55 wahren ihre Chancen, in die Bayernliga aufzusteigen
Am vorletzten Spieltag hatten die Mühldorrfer Herren 55 in der 1. Landesliga ein Auswärtsspiel beim HVB-Club München. Es waren äußerst spannende und knappe Spiele. Drei der Einzel-Matches wurden im Championstiebreak entschieden. Eines davon gewannen die Münchner und so ging es mit einem 4:1 zu den beiden Doppelbegegnungen. Da machten die Mühldorfer allerdings kurzen Prozess und kamen am Ende zu einem deutlichen 6:1 Erfolg. Da der TC Ismaning ebenfalls seine Hausaufgaben gegen den TC Gernlinden mit 6:1 erledigte, geht Mühldorf mit zwei Matchpunkten Vorsprung in das Fernduell am kommenden Samstag. Mühldorf hat allerdings die schwierigere Aufgabe beim Tabellendritten TC Moosburg während die Ismaninger gegen den Tabellenletzten TF Dachau zu Hause antreten. Wenn Mühldorf allerdings mit 5:2 oder höher gewinnt, können sie selbst bei einem 7:0 Erfolg von Ismaning nicht mehr von der Tabellenspitze verdrängt werden. Also Spannung pur am letzten Spieltag.

Herren 30 empfangen den Tabellenzweiten aus Augsburg
Die Herren 30 mussten am letzten Samstag in der Bayernliga eine äußerst knappe 4:5 Niederlage gegen Wacker München verdauen. Für die Mühldorfer begann der Spieltag extrem unglücklich, da sie die ersten drei Einzel auf den Positionen Zwei, Vier und Sechs jeweils im Championstiebreak verloren. Florian Hasl holte dann auf Position Eins den ersten Punkt für Mühldorf und auch Alex Kastenhuber auf Position Drei sicherte durch seinen fünften Sieg am sechsten Spieltag den zweiten Punkt. So musste Mühldorf bei  einem 2:4 Rückstand in den Doppeln aufschlagen und diese Konstellation zwang sie natürlich ihre Ddrei Doppel risikoreich aufstellen. Am Ende konnten nur zwei Doppel gewonnen werden und die Mühldorfer mussten sich etwas unglücklich gegen Wacker München geschlagen geben. 

Am kommenden Samstag, dem 15. Juli, 14:00 Uhr bestreiten die Mühldorfer ihr letztes Heimspiel gegen den Tabellenzweiten TC Siebentisch Augsburg. Wenn auch die Papierform für Augsburg spricht, haben sich die Mühldorfer vorgenommen, noch einmal alles zu versuchen, um mit einem positiven Punkteverhältnis ihr erstes Bayernligajahr abzuschließen. Jedenfalls dürfen sich die Zuschauer*innen wieder auf spannende und hochklassige Tennispartien freuen.

Bild zeigt Alexander Kastenhuber – Foto: blickandklick.de